Wikia

ISL-Wiki

Saison 1

Diskussion0
111Seiten in
diesem Wiki

Die erste Saison fand vom 30.01.2005 bis zum 11.04.2005 statt.

Hier die Zusammenfassung von User Tobi:

1. Bundesliga Bearbeiten

Fangen wir mit Deutschland an. Am ersten Spieltag hieß der erste Tabellenführer in der 1. Bundesliga 1. FC Kaiserslautern. Der Teammanager sollte auch erwähnt werden. Sein Name ist Hennes. Hier konnte man schon weitgehend absehen, dass sich die Teammanager nicht viel schenken würden, aber es gab schon Trends nach unten und nach oben. So spielten die beiden Mannschaften aus Rheinland-Pfalz in der Spitzengruppe mit und die Mannschaften, wo man es am wenigstens erwartet, mussten am Ende in die zweite Liga absteigen, wie Bayern München unter Subtrahierer als Schlusslicht mit 21 Punkten und Freiburg (ghostwriter) und Hannover (DownUnder68) mit 25 bzw. 33 Punkten. Werder Bremen geführt von Fred_Feuerstein konnte gerade so noch den Klassenerhalt sichern. In den oberen Rängen wurde der erste Meister 1. FC Kaiserslautern, punktgleich mit Mainz 05 (Swen). Beide hatten 62 Punkte gesammelt. Hier entschied tatsächlich die Tordifferenz. Kaiserslautern hatte 3 Tore in der Saison mehr als Mainz. Dritter wurde Bielefeld (Zariski) und für den League Cup auf den Plätzen qualifizierten sich Stuttgart (Malcom) und Bochum (Vflerbochumer).

2. Bundesliga Bearbeiten

In der 2. Bundesliga sticht in der Endtabelle gleich L.E. mit Dynamo Dresden ins Auge er schaffte ein Punktekonto von 71 Punkten. Ganze 10. Punkte dahinter stand der 1.FC Köln (JohnnyBest) als zweiter erster ISL Aufsteiger fest. Der dritte Aufsteiger war die von Ladykracher geführte Alemannia Aachen. Ein Punkt dahinter auf Platz 4 war Eintracht Trier (HSCrash) und verpasste den Aufstieg sehr knapp. In den unteren Regionen bedeutete es eins, die Vereine verschwanden aus der ISL, weil es keine Regionalliga gibt. Also wer absteigt muss sich einen neuen Verein suchen, dies betraf Cottbus, Unterhaching, Saarbrücken und Fürth. Wobei außer Saarbrücken geführt von blade alle anderen Teams ohne Trainer waren. Den Klassenerhalt hier schaffte Aue mit Kucki und Frankfurt mit cuba noch mit 40 bzw. 44 Punkten. In der zweiten Liga gibt es zudem noch eine Besonderheit, der Tabellenführer steigt nicht nur auf, sondern er ist auch direkt für den League Cup für die nächste Saison qualifiziert.

Premier League Bearbeiten

Die Premier League fing im Gegensatz zur Bundesliga mit 20 Teams an. Hier spielt der Gründer der ISL Martin mit seinem Team FC Liverpool mit. Er spielte genauso wie FC Portsmouth geführt von Roland und Norwich City geführt von Paiaz lange um die Spitze mit, aber am Ende konnte sich Paiaz mit 72 Punkte durchsetzen verfolgt von Martin mit 71 Punkte. Roland holte noch 69 Punkte und sicherte sich noch einen Platz in der CL. Im League Cup dabei waren FC Fulham geführt von Gurkenhals und FC Middlesbrough geführt von chris. Absteigen mussten Newcastle United, Bolton Wanders und Arsenal London. Die Teammanager hießen hier Emschi, Peter Koellner und Robertinius. Sie holten jeweils 29, 33 und 34 Punkte. Den Klassenerhalt konnte sich Weil (Aston Villa) mit 6 Punkte Vorsprung noch sichern.

Championship Bearbeiten

Im Gegensatz zur Premier League startete die englische Zweite Liga, die Championship sogar mit 24 Teams. Am Ende aber waren es nur 10 Teammanager, die diese Liga führten. Hier mussten insgesamt 46 Spiele absolviert werden. Dementsprechend sah dann auch das Punktekonto aus. Der Tabellenführer audiollama, Teammanager von den Queens Park Rangers beendete die Saison mit 84 Punkten. Er durfte als erster Aufsteiger in der neuen Saison im League Cup teilnehmen. Mitaufsteiger waren zudem noch Leicester City geführt von blindface und Stoke City geführt von Bolm. Beide schafften immerhin auch noch ganze 83 Punkte. Ganz knapp den Aufstieg verpasste Nottingham Forest geleitet von Torminator mit 82 Punkten noch den Aufstieg. Zu den Absteigern zählten hier Coventry City, Rotherham United, FC Burnley und Crewe Alexandra. Alle 4 Teams wurden geführt vom Interimstrainer. Der erste Nichtabsteiger war FC Gillingham mit 50 Punkten. Hier war kein Interimstrainer tätig, sondern MaFou.

Primera Division Bearbeiten

Schauen wir nun mal nach Spanien in die Primera Division. Diese Liga ist ebenfalls wie in England mit 20 Teams bestückt. Von den 20 Teams waren zum Saisonende 15 mit Teammanagern besetzt, wie zum Beispiel der erste Meister Deportivo La Coruna geführt von D3vilCr3ator. D3vilCr3ator schaffte es in der Liga auf 69 Punkte mit einer Tordifferenz von +19 zu kommen. Ein Punkt dahinter zwar mit mehr Siegen, aber auch mit mehr Niederlagen reihte sich D.Soccer mit dem FC Villarreal ein. Den dritten CL-Platz erreichte Novi mit dem Athletic Bilbao. Im League Cup vertraten für Spanien der FC Malaga und der UD Levante geführt von den Teammanagern Uli und 05er. Als Absteiger musste sich hier zum Saisonende leider nur ein Teammanager bezeichnen lassen, nämlich Sir Thorsten mit Real Sociedad San Sebastian. RCD Mallorca und Albacete Balompie wurden jeweils vom Interimstrainer in die Versenkung der Zweitklassigkeit geführt.

Segunda Division Bearbeiten

Die Segunda Division dagegen zeichnet sich in den Spieltagen 1-12 durch eine Besonderheit aus. Es gab keinen Sieger!!! Jedes Spiel wurde mit 2:2 gewertet, dies geschah durch einen Fehler im Zufallsgenerator. So was muss man nicht weiter als schlimm bezeichnen, da bist dato noch kein Team von einem Teammanager besetzt war. Zum Saisonende waren aber immerhin 3 Teams mit Managern besetzt worden. Zu einem der dritte Aufsteiger Celta Vigo geführt von P-Warrior, Sporting Gijon, dessen Manager Mattl war und Real Valladolid unter der Leitung von Ludacris. Die anderen beiden Aufsteiger und die vier Absteiger wurden von Interimstrainer geführt. So qualifizierte sich Recreativo Huelva als erster Aufsteiger zudem noch für den League Cup. Der zweite Aufsteiger hieß UD Salamanca. Die drei Absteiger sollten aber auch nicht unbenannt sein, es waren Elche, Elbar und Terrassa FC. Letztere hatte zum Saisonende nur ein Sieg bei 20 Unentschieden aufzuweisen.

Serie A Bearbeiten

In der Serie A hieß der erste Meister FC Parma. Smiddy schaffte in der Liga mit insgesamt 20 Teams ein Punktekonto von 72 Punkten. Vier Punkte dahinter stand als Vizemeister Sampdoria Genua unter der Leitung von BlueStarz fest. Den dritten Championsleagueplatz sicherte sich SaLvA mit Messina Calcio. Für en League Cup qualifizierten sich Atalanta Bergamo und US Palermo. Die beiden Teammanager Hunter und youmino schafften jeweils 63 und 62 Punkte. In den unteren Regionen gab es einen klaren Absteiger. Udinese Calcio schaffte unter der Leitung von oopio nur 29 Punkte. Der zweite Absteiger war Reggina Calcio der aber von einem Interimstrainer geführt wurde. Um den ersten Nichtabstiegsplatz kämpften zwei Teams, zu einem der AC Fiorentina unter FC.Fleischwolf und Lazio Rom unter Tobi. Hier sah es tatsächlich lange so aus, dass Lazio Rom absteigen muss, aber durch einen Endspurt sicherte sich Lazio gerade so noch den Klassenerhalt durch nur einen Sieg im letztem ZAT mit 3 Punkten Vorsprung. So kam es, dass der AC Fiorentina den Weg in die Serie B gehen musste.

Serie B Bearbeiten

In der Serie B fällt ebenso wie in der Segunda Division auf, dass es sehr viele Unentschieden gibt. Auch hier wurden die Spieltage 1-16 je mit 2:2 gewertet. Zum Saisonende gab es aber immerhin 2 Teammanager in der Serie B. Beide schafften dann auch den Aufstieg in die Serie A. Zu einem der FC Empoli mit 63 Punkten unter der Leitung von Quarry. Er konnte sich auch für den League Cup qualifizieren. Der zweite Teammanager war aldinho der mit dem AS Bari immerhin auch 61 Punkte schaffte. Der dritte Aufsteiger war AC Perugia. Die 3 Absteiger waren Catania Calcio, Ternana Calcio und AC Cesana. Die drei Teams schafften nur eine magere Ausbeute von 29, 25 bzw. 22 Punkten in der Serie B. Zum Vergleich, der erste Nichtabsteiger hatte 42 Punkte.

World League A Bearbeiten

Kommen wir nun zum Rest der Welt. In der World League A sind alle großen Teams dabei, die in keiner anderen Liga passen, also auch mehr aus Türkei, Asien oder Amerika. Was fällt in der World League auf? Die ersten 5 Plätze trennten jeweils nur einen Punkt und die Liga war 24 Teams groß. Der erste Meister in der World League A wurde Chucky mit den Glasgow Rangers. Er erreichte ein Punktekonto von 86 Punkten. Vizemeister wurde Mitsubishi Urawa Red Diamonds geführt von Tomte. Den dritten Platz sicherte sich der FC Porto mit 84 Punkten. Teammanager hinich hatte sogar eine Tordifferenz von Plus 30 Tore aufzuweisen. Für den League Cup qualifizierten sich zudem noch River Plate Buenos Aires unter der Leitung von Manromen und Feyenoord Rotterdam mit Jürgen. In die World League B mussten hier 4 Teams absteigen, wobei die beiden schlechtesten von Interimstrainer geführt wurden, diese waren Partizan Belgrad als vierundzwanzigster mit 41 Punkten und Panathinaikos Athen mit 46 Punkten. Die Teammanager Daniil mit FK Shakhter Donetzk und evosonic mit Benfica Lissabon mussten ebenfalls in die Zweitklassigkeit runter.

World League B Bearbeiten

In der World League B kämpften ebenfalls 24 Teams um die begehrten Aufstiegsplätze. Hier waren 14 Teams mit Managern besetzt. Wobei die Absteiger Wisla Krakau, Spartak Moskau, Ulsan Hyundai Horang-i und IFK Göteborg jeweils von Interimstrainer geführt wurden. Der Aufsteiger Liebherr Grazer AK geführt von Schoko Schachner erreichte 83 Punkte. Hier war der Punkteabstand im Gegensatz zur A Liga schon etwas größer vom ersten zum zweiten. Der zweite Ferencvaros Budapest unter november wies lediglich nur 80 Punkte auf. Die anderen beiden Aufsteiger waren Sporting Lissabon (prehm) und FC Santos (2bad4u).

Nationale Pokale Bearbeiten

In den nationalen Pokalen lief es weitgehend alles gleich ab. Eine gewisse Anzahl von Teams, je nach Ligagröße musste in der ersten Runde antreten und der Rest wurde sofort für die zweite Runde zugelost. In Deutschland war kein geringerer als der Vizemeister Mainz 05 der erste Pokalsieger. Swen konnte sich in der ersten Pokalsaison im Elfmeterschießen mit 7:6 den Pott sichern. Auch in England sicherte sich sehr schnell der Vizemeister FC Liverpool den ersten Titel. Hier sicherte sich Martin durch ein 2:1 den nationalen Titel. In Spanien dagegen war es kein Vizemeister, der sich den Titel sichern konnte, sondern der FC Barcelona unter Kidd. Kidd schaffte ein 4:2 gegen Real Madrid. Den italienischen Cup sicherte sich Juventus Turin unter der Führung von wurscht hans. Er schaffte ein 2:0 gegen Sampdoria Genua. In der World League wurde ein Zweitligist Pokalsieger. Es waren die Auckland Kingz FC unter der Leitung von Neely. Sein Gegner war der CSKA Moskau. Beide setzten 5 Tore, so dass das Losglück im Elfmeterschießen entschied. Am Ende stand es im Elfmeterschießen 5:4 für Neely.

Pechvogel Bearbeiten

Der Pechvogel dieser Saison: Swen Mainz 05. Er verpasste die Meisterschaft nur wegen der Tordifferenz.

Was geschah im Forum? Bearbeiten

  • Martin stellte einen ISL-Schiedsrichter ein Pierluigi Collina. Er bildete das erste Ligateam bestehend noch aus Martin und JohnnyBest.
  • Am 26.01.2005 wurde der erste Ligaskandal festgestellt. User Mithrandir77 wurde gelöscht, weil er eine falsche E-Mailadresse angegeben hatte und zudem versucht hat sich einen Doppelaccount zu beschaffen.
  • Es kamen und es gingen Teammanager, insgesamt wurden 90 Teammanager entlassen, wobei so manch einer wieder kam.
  • Am 10. März bewarben sich RuhrLöwen und Tobi innerhalb weniger Stunden für dasselbe Team.
  • Ab den 15.03.2005 wurde eine Transferliste unter der Leitung von JNC eingeführt.
  • Jazz Superstars wurde im April zum bleiben überredet.
  • Der 5000 Beitrag wurde am 15.04.2005 gepostet.
  • Im Forum gibt es die Rubrik ISL-Newspaper. Jeder Zeitungsartikel wurde mit 0,2 Bonustore und ein Interview sogar mit 0,5 Bonustore belohnt. Natürlich muss man bestimmte Kriterien bei den Newspapern einhalten, wie eine bestimmte Anzahl an Wörtern.
  • Es gibt einen Chat, wo viele Bekanntschaften in langen Stunden geschlossen wurden. Zudem wurden hier Diskussionen über alles was wichtig war diskutiert. Natürlich wurden auch Albereien geführt.

Interviews Bearbeiten

Hier nun der Pechvogel der Saison 1. Dies ist meiner Meinung nach Swen der mit Mainz 05 gerade so noch die Meisterschaft verpasste.

Hallo Swen, in der ersten Saison hattest du ziemlich Pech in der Bundesliga. Die für dich schlechtere Tordifferenz entschied die Meisterschaft. Warst du sehr enttäuscht?

- Natürlich war ich im ersten Moment nicht gerade glücklich darüber, dass wir die Meisterschaft so verdammt knapp verpasst hatten. Die ersten Tage brauchte ich auch einiges an Überzeugungskraft, um die Mannschaft davon zu überzeugen, dass die Vizemeisterschaft alles andere als eine Niederlage war. Hey, mal ernsthaft, wie viele hätten uns vorher die Vizemeisterschaft zugetraut? Die Fans hatten uns ja auch nach dem letzten Spieltag viel Mut zugesprochen und uns so gefeiert, als wären wir Meister geworden. Und genau deswegen macht mir auch hier die Arbeit als Trainer seit Beginn der ISL Spaß. Die Mainzer Fans stehen IMMER hinter der Mannschaft, egal obs läuft oder nicht. Irgendwann werden wir uns dafür bei den Fans bedanken, indem wir die Schale hochhalten werden.

Hättest du mit so einem guten Bundesligaergebnis gerechnet?

- Ehrlich? NEIN! Unser Ziel war der Klassenerhalt. Natürlich will jeder Meister werden und so gut wie möglich abschneiden. Doch die finanziellen Mittel und auch die Stärke des Kaders sprachen eigentlich dafür, dass wir bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg spielen würden. Doch gerade den Kader hatte ich wohl unterschätzt. Ich glaube es hatte einfach alles gepasst, die Mannschaft, die Fans und anscheinend auch ein sehr guter Trainer (*grins*). Und unter Umständen hatte ja auch der ein oder andere Verein uns übelst unterschätzt.

Jetzt noch eine Frage, wie bist du zur ISL gekommen?

- Um es kurz zu halten: Ich kenne den Hauptaktionär.

Hier ein Interview mit Anu, er hatte am Anfang in der ISL Interviews mit mehreren Usern geführt.

Hallo Anu. Du bist so ziemlich seit Anfang an mit in der ISL dabei. Wie bist du zur ISL gekommen?

Baxuz, erster Roma-Trainer der ISL, hat in der Romazone Werbung für die ISL gemacht. Davor war ich schon beim BMO, fand den aber nicht mehr so toll und dachte mir deswegen: "Fängste halt bei dem ganz neuen Ding an!"

Was hat dich dazu bewogen Teammanager von den Boca Juniors Buenos Aires zu werden?

Tja, neben der Roma ist Boca mein Lieblingsverein und da die Roma schon belegt war, ging ich halt zu den Juniors. Außerdem fand ich das Konzept der World League interessant.

In der Saison 1 hast du Interviews mit den Teammanagern geführt, die dann 0,5 Bonustore bekamen. Nach welchen Kriterien hast du diese Teammanager ausgewählt?

Das ist nicht ganz richtig, in den ersten Saisons hat Heiko das noch gemacht. Den Posten habe ich dann erst später von ihm übernommen. Wichtig war für mich vor allem die Aktivität der Manager. Außerdem mussten mir bei ihrer Tabellensituation bzw. die letzten Spieltage gleich 2-3 Fragen spontan in den Sinn kommen. Außerdem habe ich auch gerne Manager genommen, die eine ausführliche Berichterstattung in den Vereinszeitungen pflegten oder einen Kader hatten, da dadurch einfach die Abwechslung größer war.

Siehe auch:

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki