FANDOM


Pescara Calcio ist ein Verein der in der ISL in der Serie A in Italien spielt. Dort wird er zur Zeit von Interimstrainer betreut.

Pescara Calcio
Pescara
Voller Name:Pescara Calcio S.p.A
Spitzname(n):Delfini, Biancoazzurri
Gegründet:1. Januar 1936
Vereinsfarben:Celeste-Bianco-Azzurro
Stadion:Stadio Adriatico
Plätze:19.500
Trainer:Interimstrainer
Liga:Serie A

GeschichteBearbeiten

Die AnfängeBearbeiten

Pescara Calcio war eines der Gründungsmitglieder der Serie B in der ISL. In Saison 1 konnte Pescara die Klasse halten. In Saison 2 schnitt Pescara jedoch als Tabellenletzter ab und musste runter in die Serie C.

Der AbstiegBearbeiten

In den Saisons drei und vier spielte Pescara um den Aufstieg in die Serie B, konnte sich jedoch nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. In der Saison 5 gelang endlich der Wiederaufstieg.

Zurück in der Serie BBearbeiten

Mit Bushido als Trainer gelang Pescara als Aufsteiger in der Saison sechs das Unerwartete. Mit Gegnern wie Juventus Turin und AS Roma erreichte Pescara den sechsten Platz. Im Folgejahr trennte sich Pescara von Bushido, als der erwartete Erfolg ausblieb und erreichte Platz 11. In den folgenden Jahren spielte Pescara um den Abstieg und konnte immer nur knapp die Klasse halten.

Die Ära GiancarloBearbeiten

In der zehnten Saison übernahm GGR-Giancarlo das Traineramt in Pescara und führte die Delfine vom Abstiegskampf auf Platz 8. Für die Saison 11 lautete das Saisonziel wieder oben vertreten zu sein. Während es in der Liga eher durchschnittlich lief war Pescara in der Coppa Italia die Sensation. Auf dem Weg ins Finale schickte man Manschaften wie Torino, Fiorentina, SS Lazio Rom und Chievo Verona nach Hause. Erst im Elfmeterschiessen im Finale konnte der AC Milan Pescara stoppen. Die Saison wurde auf Platz 9 beendet. Im Anschluss an diese Saison hat Giancarlo einige Änderungen am Kader vollzogen und für die Saison 12 wieder den Angriff nach oben angekündigt. Dieser gelang in Saison 12 dann auch. Nach kleineren Rückschlägen zu Saisonbeginn konnte Pescara sich nach oben spielen und war lange Zeit in den Aufstiegsrängen zu finden. Am Vorletzten ZAT übernahm Pescara dann sogar Platz eins und schloss als Meister der Serie B die Saison. Die Saison 13 verlief für Pescara in der Serie A eher schlecht, befand man sich die ganze Saison über im Abstiegskampf. Pescara Calcio stand die zweite Saisonhälfte dauerhaft auf dem letzten Abstiegsplatz und konnte erst am letzten ZAT das rettende Ufer erreichen. Giancarlo gab kurz vor Saisonende bekannt, dass er im Falle eines Abstieges Pescara verlassen würde, bei dem Klassenerhalt jedoch bliebe. Aufgrund interner Differenzen mit der Vereinsführung verliess Giancarlo Pescara dann trotz Klassenerhalts.

ErfolgeBearbeiten

Serie B Meisterschaft (1): Saison 12
Aufstieg in die Serie B (1): Saison 5
Pokalfinale (1): Saison 11

FanszeneBearbeiten

FangruppenBearbeiten

Die Curva Nord Marco Mazza ist fest in der Hand der Pescara Rangers. Im Jahr 1998 schlossen sich die Cherokee und alle kleineren Gruppierungen den Pescara Rangers an. Nur die Bad Boys blieben eine eigenständige Gruppierung, die sich jedoch 2004 aufgrund interner Probleme auflöste und in die Rangers aufging.

FanfreundschaftenBearbeiten

In der Saison 11 kam es zu drei Aufeinandertreffen zwischen Pescara und Chievo Verona. Chievo konnte das erste Aufeinandertreffen in der Liga für sich entscheiden. Im Pokalhalbfinale konnte sich Pescara jedoch in Verona durchsetzen. In diesem Spiel zeichnete sich schon eine Sympathie zwischen den Fanszenen der beiden Manschaften ab. Nur zwei Wochen später trafen sie wieder aufeinander, diesmal jedoch in Pescara, wo die Fanfreundschaft gegründet wurde.
In der Sommerpause zwischen Saison 11 und 12 schloss sich dann noch eine Freundschaft zwischen Pescara und Juventus Zürich, während eines Freundschaftsspiels, welches gleichzeitig das Abschiedsspiel dreier ehemaligen Juventus Spieler war, die zu Pescara wechselten.

DerbiesBearbeiten

Pescara spielt zwei echte Derbies. Eines gegen Chieti, welches nun schon seit einiger Zeit nicht mehr stattgefunden hat, und ein weiteres gegen Ascoli Calcio.

FeindschaftenBearbeiten

Aber Pescara pflegt auch weitere Feindschaften. Wie zum Beispiel die Feindschaft zu den Anhängern von Lazio Rom und Salernitana. Aber auch zu Catania und Bari.