FANDOM


realler Name Alex Gersing. Seit 8.November 2006 darf ich mich offizielles Mitglied der ISL-Familie nennen. Mittlerweile kann ich behaupten, dass mir die ISL wirklich sehr ans Herz gewachsen ist, vorallem durch die vielen netten User.

Persönliches Bearbeiten

In dem Jahre 1985 wurde am 23.August um 9.01 ein Junge geboren namens Alexander. Aufgewachsen im schönsten Bundesland der Welt, dem Saarland, zog es den einzigen Zögling der Familie in die Berge. Dort begann er dann im Jahre 2006 sein Studium der Betriebswissenschaften und des schönen Faches Wirtschaftsrecht.

Hobbies Bearbeiten

Neben meiner Tätigkeit als Skilehrer am weltberühmten Patscherkopfel spiele ich noch gerne Fussball bzw. gehe gerne Fussball schauen (FCK). Meine Freunde nennen mich auch sportverrückt bzw. sportbesessen. Ich fahre nämlich noch Mountainbike-Marathons und spiele gerne Tennis, gehe gerne Klettern und wenn ich Zeit habe, dann gehe ich noch gerne Touren (Skitouren).

Nickname Ursprung Bearbeiten

Der Nickname "One80y" entstand kurz bevor ich nach Innsbruck gezogen bin. Als ich mit Freunden in Oberstdorf Ski fahren war, bauten wir uns damals einen Kicker (zu Deutsch: Sprungschanze) um dort ein wenig zu springen. Meiner erster Sprung und damit auch mein späterer Nickname war ein 180°-Sprung, auf Englisch "Oneeighty". Da mir der ausgeschriebene Text zu lang war, dachte ich mir machst du einfach aus dem Text eine Text-Zahlen-Kombi. So kam's dann, dass ich fortwährend bei allen Onlineaktivitäten "One80y" hieß.

ISL Karriere Bearbeiten

Zur ISL bin ich eher zufällig gekommen, denn ich war auf der Suche nach einen Onlinefussballmanager, also was anderes als die ISL in Wirklichkeit ist. Jedoch hat mir der Aufbau der Seite, wie auch die Community so gut gefallen, dass ich einfach dabei geblieben bin. Bis jetzt steht zwar noch kein Titel auf der Erfolgsliste meiner Wenigkeit, dennoch dürfte ich bei den anderen Managern schon relativ angesehen sein. Hoffentlich!

FC Wacker Tirol/Innsbruck Bearbeiten

Zum FC Wacker Innsbruck bin ich eher zufällig gekommen. Der Verein war gerade frei und aufgrund meines Umzugs nach Innsbruck, bot es sich gerade an diesen Verein zu nehmen. Es ist ja quasi nun mein "Heimatverein".

Die Karriere beim FC Wacker Tirol begann in Saison 7. Ich übernahm den Verein erst am Ende der Saison und hatte somit noch ein relativ hohes Torkontigent gegenüber den anderen Trainern. So kam es dann, dass ich am Ende der Saison noch einen Interactive-Cup-Platz ergattern konnte. Somit war Saison 7 schon äußerst erfolgreich für mich verlaufen.

Saison 8 sollte meine erste volle Saison werden. Trotz des Betrugsskandals um die Young-Boys Bern (dontbeswiss) erreichten die Tiroler einen achtbaren 4.ten Platz in der Abschlusstabelle. Wer weiss, was in dieser Saison noch drin gewesen wäre, wenn es nicht zu solchen Verschiebungen der Spiele gekommmen wäre. Doch der Skandal hatte auch seine "positiven" Seiten. Die Liga rückte viel eher zusammen und es entstand ein ganz anderes Gefühl, dass man so wohl kaum in einer anderen Liga der ISL hat. Jeder darf und ist ein Teil der Alpenliga.

Saison 9 sollte nunLink-Text die erfolgreichste Saison des FC Wacker Tirols werden. Im Zweikampf mit dem ewigen Rivalen JazzSuperstars musste man sich am Ende geschlagen geben und den Titel nach Thun abgeben. Dieser Zweikampf wurde allerdings nicht durch "Hass" oder Abneigung geprägt, es beruhte alles auf Respekt und auch Freundschaft. Das ist wohl auch das, was die Alpenliga so einzig artig macht. In dieser Zeit entstand nicht nur eine Freundschaft mit dem FC Thun und ihrem damaligen Trainer Jazz Superstars, sondern genauso mit dem FC Aarau unter Leitung von Minosetti. Die Österreichisch-Schweizer-Beziehungen wurden durch diese Manager geprägt und halten bis heute an.

Saison 10 sollte unter dem Stern "Meisterschaft" stehen. Doch es kam ganz anders. Die Gegner des FC Wacker Tirols hatten etwas gegen einen Meister aus Österreich. So wurden Tiroler mit vielen Toren beschenkt und kamen schlussendlich nur auf Platz 10 der Abschlusstabelle. Ähnlich ging es dem FC Thun, die sich am Ende jedoch noch auf Platz 7 retten konnten. Meister wurde in dieser Saison der FC Basel mit Ronaldinio. Zu erwähnen gibt es vielleicht noch, dass der FC Aarau den Pokalsieg einfahren konnte.

Nationalteams Bearbeiten

Angefangen mit Guatemala arbeitete sich One80y über Kamerun, einem wirklich starken Team, zu einem internationalen Spitzenteam vor, Holland. Erfolge gab es auf internationaler Ebene noch keine zu vermelden, jedoch könnte man anmerken, dass man mit Holland an der WM teilgenommen hat, jedoch vorzeitig ausschied. Nun laufen die Planungen für die Europameisterschaft in Saison 12 auf Hochtouren.

Fanfreundschaften Bearbeiten

FC Thun (Heiko Scholz), TSV 1860 München (RuhrLöwen), MSV Duisburg (tamarindenpulpe), FC Vaduz (rock194), FC Aarau (Minosetti), AS Monaco (Swatch), AZ Alkmaar (Master), Ajax Amsterdam (Jazz Superstars)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.