FANDOM


Moe
Moe Szyslak2
Meisterschaften:0
Internat. Erfolge:0
Aufstiege:1
Pokalsiege:1
Bei ISL seit:14.04.2008
Erster Verein:Wolverhampton W.
ISL-Vorbild:Moe Szyslak
Schönstes Ereignis:Pokalsieg mit SheffU

Wer ist das? Bearbeiten

Moe erblickte am 14. April das ISL-Tageslicht auf Anraten seines Copa-Kumpels Zoidberg und begann ab diesem Zeitpunkt die Geschicke englischer Vereine zu leiten (und herunterzuwirtschaften). Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als ISL-Entrenador verdingt er sich als Besitzer und Schankwirts eines kleinen Pubs in Sheffield, Moe's Tavern, und darüber hinaus zeichnet er sich als leidenschaftlicher Forenquiz-Ratekönig im Forum noch aus...

In seiner ersten Saison, der elften seit ISL-Geburt, stieg er beim Abstiegskandidaten Wolverhampton Wanderers ein und konnte binnen kürzester Zeit den Verein in der Tabelle klettern lassen. Dies endete sogar in einem dritten Platz vor dem letzten ZAT. Doch zuviel Gegenwehr in Form von 16 (von 20 möglichen) Gegentoren verwehrten dem Senkrechtstarter den Durchmarsch in die Premier League.

Doch nach der Saison war es sehr schnell klar, dass Szyslak nicht zu halten war. Denn er fühlte sich zu unwohl in Wolverhampton und erinnerte sich tagtäglich beim Betreten des Trainingsplatz an die bittere Pille der elften Saison. So zögerte Szyslak nicht lange, als ein wesentlich unlukrativeres aber vom sportlichen Ehrgeiz her gesehen attraktives Angebot ins Haus flatterte: Sheffield United, frisch gebackener Drittligaaufsteiger suchte einen neuen Trainer. Ohne lang zu fackeln wusste Szyslak, dass das seine Chance war. Hier konnte er was aufbauen, was Großes erreichen.

Doch trotz der anfänglichen Euphorie rund um den Trainerneulings-Star, die auch in der Hinrunde sich in guten Ergebnissen spiegelte, blieb der Erfolg in der zwölften Saison aus. Ein durchschnittlicher, wenn nicht sogar blamabler (da noch hinter Zoidbergs Charlton Athletic FC platziert) elfter Rang stand am Ende zu Buche. Zu wenig für den chronisch nörgelnden, erfolgsgeilen Pubbesitzer. Somit lag der Druck auf Szyslak nach einer schwachen ersten Saison bei "SheffU": In der zweiten Saison nach dem Aufstieg sollten Erfolge her! Und die Fans wurden nicht enttäuscht. In einer atemberaubenden Saison konnte sich Sheffield in beiden Wettbewerben beweisen und mit den Großen im Geschäft mithalten. Sowohl im FA Cup (hier verlor Szyslak das Finale gegen das große Arsenal London erst im Elfmeterschießen), auf den anfangs das Hauptaugenmerk lag, wie auch in der Liga (wieder mal hinter Dauerrivale Zoidberg, trotz zweier Saisonsiege gegen Selbigen) sprangen am Ende jeweils ein Vizetitel raus. Somit war nach nur zweieinhalb Saisons Moe Szyslak endlich in der englischen Königsklasse angekommen. Die englische Erstligaprominenz kann sich auf etwas gefasst machen...

Historie Bearbeiten

Saison Liga Verein Platz S U N Tore Diff Pkt Pokal International Anmerkungen
11. Flageng2 Wolverhampton Wanderers 4. 19 7 12 77:62 +15 64 - - bester Nichtaufsteiger -.-
12. Flageng2 Sheffield United 11. 14 10 14 60:62 -2 52 2. Runde -
13. Flageng2 Sheffield United 2. 23 3 12 61:55 +6 72 Finale - Vizedouble
14. Flageng1 Sheffield United 7. 16 11 11 60:44 +16 59 Sieger - bester Aufsteiger
15. Flageng1 Sheffield United