FANDOM


Heiko Scholz ist ein Veteran der ISL und schon am zweiten ZAT überhaupt mit von der Partie

Persönliches Bearbeiten

Heiko heißt eigentlich Henrik Jessen und wohnt in der in Deutschland abgelegenen Gegend Schleswig-Holstein. Genauer redet er selbst vom "Hertugsdömme Slesvig", wie er immer stolz die Region, in der er lebt, bezeichnet. Aufgrund dieser Abgeschiedenheit hat er bisher nur den User rock194 persönlich getroffen. Dazu natürlich die User Marathonmatschi und catweazle, mit denen er verwandt ist.

Der Name Heiko Scholz Bearbeiten

Heiko Scholz ist eigentlich ein ehemaliger Spieler u.A. bei Dynamo Dresden, der zuletzt ein wenig Bekanntheit als Interimstrainer des MSV Duisburg holte. Doch wieso wurde ausgerechnet dieser Name als Alter Ego gewählt? Die Lösung ist relativ unspektakulär: Als Henrik für das Managerspiel "Meister Trainer" einen guten Trainernamen suchte, blätterte er in einer Micky Maus-Beilage von 1990, einem Saisonvorbereitungsheft und blätterte blind auf die Seite mit Dynamo, suchte sich dort den Namen Heiko Scholz aus. Und dieser blieb fortan sein Managername Nummer 1, gefolgt von Eusebio da Silva, der bei seinem ersten Verein Flamengo später sein Co-Trainer wurde.

Der Weg in die ISL Bearbeiten

Heiko war schon in der ersten Saison dabei, genauer ab ZAT 2. Angeworben wurde er von youmino in dessen kicktipprunde "italia". Als er die freien Vereine durchging, fand er unter den freien Vereinen Flamengo, den er schon bei Meister Trainer mehrmals trainierte (da allerdings meist als Eusebio da Silva), und wählte so spontan diesen Verein.

Heiko und Flamengo - Liebe auf den ersten Blick Bearbeiten

Seine erste Trainerstation war gleich die berühmteste. Mit seinem Kader aus Meister Trainer (er sorgte sich damals noch nicht groß um reale Kader) und einer Menge Enthusiasmus überzeugte er durch eine sehr ausführliche Zeitung, einen der ersten Kader und einem genialen Zusammenspiel mit dem damaligen Boca-Trainer Anu. Auch sportlich lief es ganz ok, so gelang der Aufstieg in Saison 2 und man erreichte das Pokalfinale in Saison 4. Auch politisch stieg er auf, er war Mitglied des ersten Ligateams, gebildet aus Ligachef Martin, Regelexperten Pierluigi Collina, ihm selbst und Anu und blieb auch im Team, als Collina durch Johnny Best ersetzt wurde und RuhrLöwen Anus Platz einnahm.

Der Scholz in Dortmund - Ein Traum mit bösem Erwachen Bearbeiten

Kaum war Dortmund frei, nutzte Scholz die Chance und ging zu "seinem" Verein. Rückblickend eventuel ein Fehler, da Scholz zwar langsam eine Dortmunder Identität aufbaute, aber gleichzeitig aus dem geschützten Umfeld von Rio verschwand. Mit Dortmund endete seine erste große Phase. Hier erlebte er auch seine düsterste Stunde, nämich der Abstieg in der Saison 7, nachdem er in Saison 5 noch direkt im ersten Anlauf Aufstieg. Nach dem Abstieg entschied er sich, Dortmund zu verlassen und jagte der einmaligen Zeit bei Flamengo wieder hinterher, übernahm die Rubro-Negro in der WLC.

Die Rückkehr. Ein Jahr, ein Traum, eine Flucht...ein Tod? Bearbeiten

Die neue Aufgabe und ein neuer Heiko Bearbeiten

Ab in die Alpen: Der FC Vaduz Bearbeiten

Der FC Thun oder die riesigen Fußstapfen Bearbeiten

von der Champions League in die Konkursmasse: Der Wiener SK Bearbeiten

Anekdoten Bearbeiten

folgen...

Erweiterungen... Bearbeiten

...folgen noch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.