FANDOM


Carlo
Datei:Utrecht.gif
Meisterschaften:Serie B, Saison 12
Internat. Erfolge:keine
Aufstiege:Saison 12 (Pescara Calcio)
Pokalsiege:keine
Bei ISL seit:Saison 10 (06.11.2007)
Erster Verein:FC Utrecht
ISL-Vorbild:keines
Schönstes Ereignis:Pokalfinale mit Pescara Calcio



Persönliches

Wer ist GGR-Giancarlo?

Mario Giancarlo (Nachname geheim) wurde im Juli 1978 in Bremen geboren. Als halber Deutscher und halber Italiener wuchs er eher typisch deutsch auf. In den 90er Jahren orientierte er sich jedoch immer mehr zu seinen italienischen Wurzeln, die sich auf Sizilien befinden.

Der Name GGR-Giancarlo

Auf Sizilien, genauer Messina, lernte Giancarlo dann den italienischen Fussball und sein Umfeld kennen und lieben. Giancarlo hat seitdem sehr enge Verbundenheit zu der Ultragruppierung Gioventù Giallorossa, deren Kürzel GGR er in seinem Namen trägt.

Der Nachname Carlucci, den Giancarlo in seinen Zeitungen nutzt, ist eine Hommage an den FilmAvanti Avanti, indem der Hoteldirektor den Namen Carlo Carlucci trägt.

Der Weg in die ISL

In einer früheren Saison hat youmino bereits versucht Giancarlo in die ISL zu locken. Zu dem Zeitpunkt war er jedoch mit anderen Projekten beschäftigt. Letztlich wurde er durch das Forum Fussball-international.net auf die ISL aufmerksam und hat sich als Trainer von Pescara gemeldet. Am liebsten hätte Giancarlo Messina oder Werder Bremen trainiert, aber beide Vereine waren bereits in guten Händen. Da er durch sein Fansein bei Messina gute Verbindungen nach Pescara hat, fiel die Wahl auf Pescara nicht weiter schwer.

Vereinstrainer

Pescara Calcio

Serie B

Als Giancarlo Pescara Calcio übernahm stand Pescara dem Abstieg nahe. Die vorherigen Saisons konnte Pescara immer um haaresbreite dem Abstieg entkommen. Pescara benötigte einen Umbruch, und den brachte Giancarlo, der direkt auf Platz 8 der Serie B abschliessen konnte.
In der folgenden Saison brachte Carlo keine Änderung in die Manschaft. Er wollte die Manschaft erst richtig kennen lernen und den jungen Spielern Chancen lassen. Im Laufe der Saison kristallisierte sich immer mehr eine Stammformation mit guten Spielern heraus. Leider war es Pescara in der Saison vergönnt weiter hoch zu kommen, durch einige unnötige Niederlagen schaffte Pescara es am Ende der Saison nur auf Platz 9
Gerardo Soglia hielt jedoch weiter an Giancarlo fest und machte ihm nicht nur zum Trainer, sondern direkt zum Teammanager von Pescara. Sein Ziel ist es junge Talente zu holen und mit denen etwas zu erreichen. In der Saison 12 war es dann soweit, Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten schloss Giancarlo mit Pescara als Meister der Serie B ab.

Serie A

In Saison 13 kämpfte Pescara die ganze Saison um den Abstieg und konnte erst am letzten ZAT die Abstiegsränge verlassen und sicherte sich somit den Klassenerhalt.

Coppa Italia

Die erste Saison in der Coppa Italia lief für Giancarlo und Pescara sehr erfolgreich. In der zweiten Runde wurde direkt der amtierende Meister Torino herausgeworfen, gefolgt von der Fiorentina. Desweiteren wurden Lazio Rom und Chievo auf dem Weg ins Finale besiegt. Im Finale wurde der Erfolg dann jedoch im Elfmeterschiessen durch den AC Milan beendet.

FC Utrecht

Eredevisie

In der Vorbereitung zur Saison 14 unterschrieb Giancarlo einen Vorvertrag beim FC Utrecht in der Eredevisie. In dieser Zeit nahm er bereits als Teamchef an der Zwischenrunde teil. Kurz bevor die Saison begann gab der Dachverband der ISL grünes Licht für den Wechsel und so konnte ein Vertrag unterzeichnet werden. Seitdem ist Giancarlo Teamchef und sportlicher Direktor des FCU.

Stationen als Nationaltrainer

Samoa

Am 27.01.2008 übernahm Giancarlo den Trainerposten von Samoa. Von vielen Seiten gab es Kritik an dieser Entscheidung. Zum einen aufgrund der Entfernung zu Pescara, mit der Angst, dass Pescara darunter leiden müssten, zum anderen aber auch, weil Samoa kein Fussball-Land ist. Allen Kritikern zum Trotz hat Giancarlo es jedoch gewagt diesen Schritt zu unternehmen und führt Samoa zu den Kontinentalmeisterschaften, wo Samoa nichts erreichen konnte.

Wales

Nachdem Misserfolg mit Samoa und aufgrund der weiten Wege hat Giancarlo das Engagement dort abgebrochen und ist als Nationaltrainer nach Wales gewechselt. Mit Wales nahm Giancarlo jedoch nur an inoffiziellen Turnieren teil.

Niederlande

Zur Saison 14 unterschrieb Giancarlo einen Vorvertrag bei den Niederlanden, beendete dann aber seine Karriere als Nationaltrainer, bevor er ein einziges Spiel mit den Niederlanden bestritten hat.

Eigene Turniere

Trofeo Birra Morena

Zum Ende der Saison 11 organisierte Pescara, mit Unterstützung der Brauerei Birra Morena, die Trofeo Birra Morena. Dieses Turnier umfasst drei feste Manschaften, Pescara, Chievo und SS Lazio Rom. Eine jährliche Durchführung des Turniers ist geplant. Erster Sieger der Trofeo ist Chievo Verona

Trofeo Luciano Pavarotti

Zu Beginn der Saison 12 organisierte Pescara die Trofeo Luciano Pavarotti. Hierbei handelt es sich um ein Charity Turnier, an dem sowohl erste als auch zweite Manschaften teilnehmen können. Das Teilnehmerfeld ist variabel und der Modus des Turniers richtet sich nach den Teilnehmern. Grundsätlich wird in Gruppenspielen begonnen und mit einer KO-Runde abgeschlossen.