FANDOM


Chievo Verona ist eine italienische Mannschaft die bereits seit Saison 1 in der ISL mit von der Partie ist.Nachdem man 3 Saisons(Saison 9-11) lang Serie B spielen musste konnte man in Saison 11 mit Trainer Christophe den hochumjubelten ersten Aufstieg in der Klubgeschichte feiern.

Chievo Verona
Chievo
Voller Name:Associazione Calcio ChievoVerona S.r.l.
Spitzname(n):Mussi volanti
Gegründet:1929
Vereinsfarben:gelb-blau
Stadion:Stadio Marcantonio Bentegodi
Plätze:42.160
Trainer:Interimstrainer
Liga:Serie A


Saison 1:Liga pfui,Pokal hui! Bearbeiten

Der erste Trainer oder besser gesagt erste Trainerin von Chievo Verona in der ISL hiess Ladykilla.National gesehen war das erste Jahr für Chievo in der Serie A gleich eine Entthäuschung,man wurde am Ende nur 13.mit 51 Punkten.Im Pokal(Coppa Italia) dagegen wusste Chievo zu überzeugen,sie konnten bis ins Viertelfinale vordringen wo sie sich Siena erst nach Verlängerung geschlagen geben mussten.Noch ein bisschen Statistisches,den ersten Sieg in der Klubgeschichte konnte Chievo am 5.Spieltag in Bergamo einfahren,2-1 gewann man.

Saison 2:Chievo wieder mit Hemmungen! Bearbeiten

Auch in der 2.Saison konnte Chievo sich nicht im oberen Mittelfeld platzieren was eigentlich das Ziel für diese Saison war.Man wurde am Ende nur 14.in einer Saison wo man nie mehr als 2.mal in Folge siegen konnte,mit dem Abstieg hatte man aber auch diese Saison nix zu tun,der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz betrug am Ende 18 Punkte,lange vor Spielende war der Klassenerhalt gesichert.Der Meister hiess wie bereits in der Vorsaison Parma.In der Coppa Italia war dieses Jahr im Achtelfinale Entstation,gegen Fiorentina hatte man überhaupt keine Chance(0:3).Der neue Trainer in dieser Saison hiess übrigends Krückentorwart.Er sollte nächstes Jahr für Furore sorgen...

Saison 3:Chievo verpasst Meisterschaft nur knapp! Bearbeiten

Nur wenige bis keine Fussballexperten hatten Chievo dieses Jahr eine gute Saison prophezeit,zu niedrig war das TK,zuviele Leistungsträger hatten Chievo in der Sommerpause verlassen,bei Chievo war der Klassenerhalt dieses Jahr das Ziel,und nicht ein guter Mittelfeldplatz wie in den beiden Vorsaisons.Doch schnell wurde klar dass Chievo diese Saison nicht gegen den Abstieg kämpfen würde,man hatte sich schnell ein gutes Polster zu den Abstiegsplätzen verschafft.In der Winterpause stand man sensationnell auf Rang 4 und viele Chievo Anhänger träumten vom internationalen Geschäft,und so kam es auch,viele Experten waren zwar der Meinung Chievo würde jetzt einbrechen doch wieder wurden sie eines besseren belehrt,am Ende stand der 2.Platz zu Buche,nur 4 Punkte hatte man weniger als Meister Palermo.Nachdem klar war dass Chievo nächstes Jahr Champions League spielen würden wurde in der Vorstadt von Verona die Nacht zum Tag gemacht.Im Pokal war wie im Vorjahr im Achtelfinale Schluss,und wieder schied man äusserst unglücklich aus,man verlor 3-4 gegen Sampdoria Genua,Pokalsieger wurde am Ende der AC MILAN die sich im Finale gegen Parma durchsetzten.

Saison 4:Erste Gehversuche auf Europas Bühne Bearbeiten

In Saison 4 hatte sich Chievo Verona besonders viel in der Champions League vorgenommen.Man wollte sich bei seinem ersten internationalen Auftritt gut verkaufen,dies gelang allerdings nicht ganz,man merkte dass Chievo Verona international noch die Erfahrung fehlte,man holte aus 6 Spielen nur 4 Punkte und schied am Ende als Gruppenletzter aus.Immerhin lief es aber national top denn man wurde in der Liga 4.und qualifizierte sich damit für den League Cup was soviel hiess dass man zum 2.mal in Folge international mit von der Partie sein würde und auch in der Coppa Italia lief es gut,man konnte das Viertelfinale erreichen doch der Schmerz sass tief dass man wieder das anvisierte Halbfinale verpasste.

Saison 5:Der internationale Durchbruch gelingt nicht! Bearbeiten

Im 2.Jahr international wollte Chievo Verona sich endlich auch international einen Namen machen,doch dies gelang abermals nicht denn wie ein Jahr zuvor in der Champions League gelang auch im League Cup nicht der Sprung über die Vorrunde hinaus.Man verpasst das Weiterkommen nur um einen einzigen Punkt gegenüber Ferenzvaros Budapest.In der Liga reichte es nach einer schweren Saison immerhin noch zu Rang 7 und der damit verbundenen Interactive Qualifikation.Im Pokal war diese Saison bereits in der 2.Runde Schluss nachdem man gegen Napoli im Elfmeterschiessen scheiterte.

Saison 6:Neuer Trainer,doch das Glück bleibt aus! Bearbeiten

Nach 4 Jahren ging eine Ära zu Ende,vor der Saison entschied sich der bisherige Trainer Krückentorwart seinen Job bei Chievo an den Nagel zu hängen,der neue Mann auf der Trainerbank hiess Azenha Michael,ein Neuling in der Serie A.Mit ihm wollte Chievo wie vor 3 Jahren die Champions League erreichen,doch dieses Ziel verfehlte man um 7 Punkte,am Ende klassierte man sich zwar im Vergleich zu Vorjahr um eine Position besser(von 7 auf 6)doch richtig glücklich war nach der Saison keiner beim Vorstand.Zumal weil man wieder mal in der 1.Runde des Interactive Cups ausschied und zum zweiten weil auch in der Coppa schon(wieder mal)in Runde 2 nach einer 3:5 Niederlage gegen Udinese Calcio Schluss war.Die Kompetenz von Azenha Micheal wurde anschliessend in Frage gestellt doch trotz aller Quelereien zwischen ihm und dem Vorstand wurde die Zusammenarbeit fortgesetzt.

Saison 7:Endlich!Achtelfinaleinzug im League Cup! Bearbeiten

Die Saison 7 fing denkbar gut an.Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte überstand Chievo Verona eine Runde in einem internationalen Wettbewerb und nicht nur eine,aber alles der Reihe nach.Es gab zurecht viele Zweifel dran ob Chievo Verona den Interactive Cup überstehen konnte und sich damit die Quali für den League Cup sichern konnte.Und es sollte gelingen,denn Chievo Verona investierte 55 mio.in Neuzugänge,bis heute Vereinsrekord.Im League Cup aber sorgte man weiter für Furore,man wurde in Gruppe 4 zweiter hinter Siena was hiess dass man fürs Achtelfinale qualifiziert war(alle 5 italienischen Vertreter überstanden die Vorrunde).Der Gegner im Achtelfinale war dann Palermo.Nach einer herben Niederlage(1:5) im Hinspiel nützte auch ein 4:1 Sieg im Rückspiel nix mehr.Chievo Verona war ausgeschieden doch die Mannschaft konnte stolz auf das sein was sie geleistet hat.Den tollen Spielen im League Cup fiel der Ligaalltag zum Opfer,man wurde am Ende nur 10. und qualifizierte sich damit erstmals seit Saison 3 nicht mehr für einen internationalen Wettberwerb.Im Pokal war im Achtelfinale gegen Schluss.Man verlor nach Elfmeterschiessen.

Saison 8:Der unerwartete Abstieg! Bearbeiten

Azehnna Michael hatte genug.Kurz vor Saisonbeginn schmiss er bei Chievo Verona hin.Zu unterschiedliche Vorstellungen hatten er und der Vorstand.Der neue Mann hiess Marcelo Lippi.Und mit ihm sollte Chievo Verona die schwärzeste Stunde in ihrer Vereinsgeschichte erleben,den Abstieg.Niemand hatte es für möglich gehalten doch am Ende der Saison war der erste Abstieg von Chievo Verona in die Serie B besiegelt.5 Punkte Rückstand hatte man auf das rettende Ufer.Im Pokal erreichte man das Achtelfinale wo man sich Lazio Rom mit 1:3 geschlagen geben musste.

Saison 9:Chievo erlebt 2.Desaster! Bearbeiten

Das Ziel war Wiederaufstieg doch ohne Marcelo Lippi der nur 2 Tage nach dem Abstieg vom Vorstand entlassen wurde.Da Chievo Verona aber über die gesamte Saison hinweg keinen neuen Trainer fand,klassierte man sich am Ende nur auf Rang 12.Am Ende hatte man ganze 24 Punkte weniger als der 3.platzierte.Das 2.Desaster!!!Auch im Pokal lief es nicht rund.Nach einem 0:2 gegen Napoli musste man bereits in Runde 2 die Segel streichen.

Saison 10:Tragisches Finale! Bearbeiten

Wieder gelang es dem Vorstand nicht einen Trainer für die neue Saison zu verpflichten und bei Chievo Verona stellte man sich schon auf die Serie C ein.Doch nach Spieltag 9 und dem Pokalausscheiden gegen Messina(2:3)konnte man den unbekannten Christophe verpflichten der bisher keinerlei Erfahrung hatte.Doch er packte mit Chievo Verona fast das Unmögliche,aber eben nur FAST.Denn kurz vor Schluss ging Chievo Verona die Luft aus und man verspielte den schon sicher geglaubten Aufstieg.Ein Punkt fehlte am Ende zum grossen Glück.

Saison 11:Die Sonne scheint wieder! Bearbeiten

Chievo Verona galt als der grosse Favorit für den Aufstieg und dieser Favoritenrolle sollte man gerecht werden denn am Ende stieg Chievo als 2.platzierter mit 8 Punkte Vorsprung auf Rang 4(Lazio Rom)auf.Nur am 3.Spieltag stand man nicht auf einem Aufstiegsplatz,den Rest der Saison verbrachte man grösstenteils auf Rang 1 der ihnen aber kurz vor Schluss noch von FC Südtirol weggeschnappt wurde.In der Coppa Italia erreichte man zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Halbfinale wo man sich aber Pescara Calcio mit 3:4 geschlagen geben musste.

Saison 12:Chievo packt den Klassenerhalt ohne Probleme! Bearbeiten

Endlich wieder Serie A für Chievo.Nach 3 Jahren Serie B wollte man jetzt in der Serie A für Furore sorgen.Und das gelang ihnen sehr gut.Chievo hatte über die ganze Saison nichts mit dem Abstiegskampf am Hut und sicherte sich am Ende Rang 14,nächste Saison ist das Ziel wieder ein gesicherter Mittelfeldplatz.Den Meistertitel verteidigte Lecce souverän.Im Pokal schied man diese Saison im Achtelfinale aus,man verlor 0:1 gegen den Torino FC die im Halbfinale ausschieden.Sieger wurde Atalanta Bergamo.

Saison 13: Steht der 2.Abstieg bevor? Bearbeiten

Für Chievo Verona sieht es zurzeit sehr schlecht aus.Man liegt auf einem Abstiegsplatz.Ohne Christophe ,der zum Grazer AK ging,herrscht nur noch Chaos bei den blau-gelben.Auch im Pokal war früh Schluss,man verlor 1:3 gegen Ascoli Calcio.Hoffen wir dass Chievo Verona beim Neuaufbau in der Serie B einen Trainer findet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.